fundstücke 

 

 



DIE FALSCHE VERHEISSUNG

"Es ist merkwürdig, dass es noch immer Menschen gibt, die den Zusammenhang von freiem Markt und gesellschaftlichem Ordnungsverlust leugnen...."

Die Logik des freien Marktes, die sämtliche Beziehungen auf Konsumartikel reduziert, wird von seinen Ideologen hartnäckig geleugnet. Doch im Alltag jener Gesellschaften, die bereits vom freien Markt beherrscht werden, tritt sie nur allzu deutlich zutage."

John Gray, "Der globale Kapitalismus und seine Folgen"


*

“VON RIESEN UND ZWERGEN“
....Was wurde aus der Frankfurter Schule..


"Ein alternativloser Kapitalismus, der alle Lebensbereiche dem Verwertungszwang unterwirft, Ausbrüche von Gewalt und Fremdenfeindlichkeit, eine Renaissance des Fundamentalismus, autoritäre Machtstrukturen in weiten Teilen der Welt - das sind globale Tendenzen,...."

„......Was passiert mit einer Gesellschaft, fragen sich die Forscher, in der die individuell kalkulierbare Leistungsgerechtigkeit durch die Prinzipien des Börsenrisikos und Quizglücks ersetzt wird? Was bedeutet es für die Menschen, wenn Ausbildung allein für nichts mehr garantiert, wenn Karriere vom Zufall abhängt, entdeckt zu werden, wenn Gewinne vielfach durch Erbschaften und Kapitalvermögen erwirtschaftet werden? Wie lässt sich angesichts derartiger Trends demokratische Lebensenergie nachhaltig sichern.“ 

Alexander Bogner in "DIE Zeit" vom 21. Juni 2001 Nr.26

**

"Die Wegrationalisierung der Menschen"


"....Die bürgerliche Öffentlichkeit ebenso wie die Regierungen und Staatsapparate weigern sich gegen jede Evidenz, die Krise der Arbeitsgesellschaft in ihrer wahren, systemsprengenden Dimension wahrzunehmen. Zwar ist vom neuen, säkularen Leistungsaufschwung schon längst keine Rede mehr. Aber an die Stelle der großen Hoffnung ist nicht das Eingeständnis getreten, dass der Kapitalismus unter den Bedingungen der mikroelektronischen Revolution unfähig zur Reproduktion der Gesellschaft wird, sondern lediglich ein business as usual im Umgang mit der sich voran fressenden Krise. Dabei haben sich zwei komplementäre Vorgehensweisen herausgebildet. Während die Öffentlichkeit der Medien, der Publizistik und des akademischen Wissenschaftsbetriebes garantiert harmlose "Lösungskonzepte" diskutiert oder auch nur inszeniert, die gänzlich folgenlos bleiben, gehen die herrschenden Institutionen mit immer härteren sozialen Restriktionen gegen das überflüssige Menschenmaterial vor..."

Robert Kurz, SCHWARZBUCH KAPITALISMUS - Ein Abgesang auf die Marktwirtschaft -Seite 730-

 

***

 

Home